FR NL
22.11.2010
Über uns

Die Gründung des Verkehrsvereins Wald und Tal erfolgte am 05.02.1972. Die Gründungsmitglieder waren ohne Ausnahme Einwohner der Alt-Gemeinde Crmbach; das heisst aus den Ortschaften Rodt, Emmels, Hinderhausen, Crombach und Neundorf-Neubrück.

Der Verein schloss sich der Vereinigung der Verkehrsvereine der Ostkantone an und stellte sich folgende Ziele :

  • den ländlichen Fremdenverkehr fördern
  • Anlegen von Wanderwegen
  • Pflege und Erhaltung von kleinen Kultur-denkmäler, so beispielsweise Pflege von Kreuzen entlang des öffentlichen Wegenetzes sowie anderer Denkmäler


Bei der Gründung übernahm Herr Erich Backes den Vorsitz.
Bis zu seinem Tod im Jahrel 1997 war er Präsident der VoE. und er hat in dieser Funktion durch unzählige Kontakte mit Menschen und Vereinigungen anderer Regionen unsere Gegend bekannt gemacht.

Im kleinen Rahmen und natürlich mit bescheidenen Mitteln konnte zunächst nur eine kleine Hütte gebaut werden. Ein Gebäude welches im Winter sowohl für den Skiverleih als auch als Gaststätte diente.

In chronologischer Reihenfolge wurden dann im Laufe der Jahre folgende Infrastruktur-massnahmen realisiert.

Im Jahre 1981 Grundsteilegung der heutigen Skihütte und gleichzeitig Ausbau der Skilanglaufpisten.

1987 Bau einer neuen Skiverleihhalle. Ab Inbetriebnahme dieser Halle war es uns möglich bei optimalen Schneeverhältnissen täglich bis zu 900 Skilangläufer mit Skiern zu versorgen.
1989-1990 Anschaffung des Biermuseums. Einen bedeutenden Teil der Sammlung wurde von einem Sammler erworben. Heute sind wir in der glücklichen Lage, das unsere Kunden uns mit neuen Flaschen versorgen.

1998-1999 Erweiterung des Biermuseums um den heutigen Küchenbereich und dem Sanitärtrakt; gleichzeitig erfolgte eine grundlegende Renovierung des bestehenden Teils des Gebäudes. So beispielsweise neuer Boden, neue Heizung, Rauchabzug und neue Terrasse.

2001 Vollständige Erneuerung des Thekenbereiches.
2002 Vollständige Renovierung des Kellers
2003 Vollständige Erneuerung der Spielgeräte entsprechend den aktuellen Sicherheits-bestimmungen.
2004 Gestaltung der Aussenanlage, nämlich das Besfestigen der Parkplätze in Asphalt und Verbundsteinen.
2010 Erweiterung des Biermuseums um einen Wintergarten mit 50 Plätzen sowie einer einladenden Terasse.
2011 Eröffnung des Grillpavillons (für +/- 30 Personen)


Seit 1997 ist Christian Krings Präsident der VoE. Unter seiner Präsidentschaft konnten in den letzten Jahren die wohl bedeutendsten Baumassnahmen realisiert werden.
Um den Ansprüchen der Gäste gerecht zu werden und um das Zentrum als Aushängeschild unserer Dörfer und unserer Gemeinde verwerten zu können waren die Baumassnahmen mit Sicherheit Investitionen die einem sanften Touismus. Hier kann der Fremdenverkehr kanalisiert werden oder mit anderen Worten in geordnete Bahnen gelenkt werden. Die Spaziergänger haben hier die Möglichkeit ein Waldgebiet zu betreten welches aus der Jagdverpachtung ausgeklammert wurde. Was natürlich nicht bedeuten soll, dass die Waldwege ausser Acht gelassen werden sollen.